Sonntag, 15. Januar 2017

Weitere Strickversuche:


Dieses Tuch ist bereits fertig und muss nur noch gespannt werden. Es handelt sich um eine wunderbar weiche Pflanzenfärbung aus 70% Alpaka/20% Seide/10% Kaschmir die ich bei folly.me gekauft habe. Sie hat auch einen Dawanda-Shop.





Das Tuch habe ich heute angenadelt. Es besteht aus zwei verschiedenen Wollsorten und zwar trifft hier Chester (60% Merino/20%Seide/20%Yak) auf Hellen (100% Seide). Leider kommen die Farben beim momentanen Licht nicht so rüber.
Diese Wolle ist von Lieblingsstück. Wer sie mal "in Natura" sehen möchte, kann das im Laden in Erftstadt-Liblar machen.



Wie ihr seht, stricke ich nur einfache Dreieck-Tücher aber auch das macht Spaß.



Montag, 31. Oktober 2016

Lieblingstück - gewolltes & gebundenes: der neue Wollladen in Erftstadt-Liblar

Vor kurzem hat ein neuer Wollladen bei uns im Ort auf gemacht. Petra Zimmer, die Inhaberin von
Lieblingsstück, bietet dort ihre handgefärbte Wolle in tollen Qualitäten an: Merino, Seide, Alpaca, Cashmere, Yak in Mischungen aber auch Solo kann man wunderschönen Färbungen käuflich erwerben.

Genauso bekommt man aber auch Wolle von z.B. Mirasol, Louisa Harding, Austermann, Noro sowie anderen Firmen. Ebenso eine große Farbauswahl an Baumwolle von Sheepjes Wol.

Was mir sehr gefällt: Es gibt auch Stricktreffen im Lädchen. Die Termine/Öffnungszeiten kann man hier finden. Ganz neu sind das Spinntreffen sowie Kurse im Socke-n sowie Fair-Isle-Stricken. 
Das hat hier im Ort gefehlt. 

Vielleicht habt ihr ja mal Lust und kommt vorbei.






Mittwoch, 3. August 2016

Träumt ihr nicht manchmal auch von einem eigenen Blog-Design?

Ich auf jeden Fall. Klar bietet Blogspot einige Möglichkeiten. Aber so 100% zufrieden war ich noch nie. Es ist irgendwie immer ein Kompromiss zwischen dem was mir gefällt und welche Gestaltungsmöglichkeiten mir geboten werden. Manches sieht mir einfach zu "zusammengewürfelt" aus. Die ein oder andere kennt das bestimmt auch oder? Wie habt ihr das gelöst?

Ich bin jetzt über die Seite von verseift.at auf die Seite blogcheck.at gestoßen und das dortige Angebot reizt mich schon. Eigenes Design verbunden mit der Möglichkeit alles was hier ist zu übernehmen.
Das hat schon was. Wer mich jedoch kennt weiß, dass ich darüber garantiert mehr als eine Nacht schlafen muss. Und wenn ich mich dafür entschieden habe dann noch zig Nächte um mich für ein "Lacky"-Design. Was dableiben muss? Auf jeden Fall mein Avartar: die Iris.

Falls ihr auch Interesse an so einer Umgestaltung oder einem anderen Produkt habt, das die beiden anbieten: auf der Seite von verseift.at gibt es auch einen 20% Gutschein-Code, der im August gilt.
Da habe ich also noch ein paar Nächte Zeit für die Entscheidung.

Mittwoch, 27. Juli 2016

Nutzt einer von euch Traveler Notebooks/Midoris/Fauxdori oder so?

Wer mit dem Begriff nichts anfangen kann: Das ist das ringlose Gegenstück zu Filofax und Co. und die Hefte werden mit einem Gummi in der Lederhülle gehalten.
Midori ist eine Marke so wie Tempo oder Zewa. Notebooks, die auf diesem Prinzip beruhen werden Fauxdori genannt bzw. viele bringen ihren Namen mit rein. Bei mir könnte das dann z.B. LackyDori sein. Aber andere können das viel besser und daher versuche ich das erst gar nicht.

Eine davon ist Martina Huppertova mit ihren PinkDoris. Ihr Shop ist immer vom 01.-07. des Monats geöffnet. In der Zwischenzeit bemalt sie die Lederhüllen für ihre PinkDoris, zaubert wunderbare Covers und druckt Einlagen in verschiedenen Papierstärken nach Wunsch.




Sonntag, 24. Juli 2016

Buttrig-Zarte-Ringelblumen ala Claudia

Diese Seife habe ich nach einem Rezept von Claudia von verseift.at gesiedet.
Mein Jojoba will nicht leer werden, da ich es total selten nutze und diese Seife darf nun etwas davon enthalten:





Olivenöl, Reiskeimöl, Martin-Babassu, Kakaobutter, Jojobaöl, Rizinusöl, Salz, Zucker, Duft, Seide

Als Laugenflüssigkeit diente Ringelblumentee.

Die Duftmischung habe ich von ihr bei meinem Wien-Besuch geschenkt bekommen und die Seife ist dadurch auch eine Erinnerungs-Seife.




Donnerstag, 12. November 2015

Luftkuss

Hinter Luftkuss verbirgt sich eine junge Wienerin, die einfach wunderbare Ideen hat. Ihre tollen Anhänger kann man vielfältig nutzen:

Hauptsächlich sind es tolle Kettenanhänger


(in den habe ich mich sofort verliebt, da man ihn so vielfältig ergänzen kann)


Aber sie lassen sich auch gut als Anhänger an einem Reisetagebuch


oder an einem Kalender verwenden


Sie hat aber auch Armbänder, Ohrstecker und andere schöne Dinge in ihrem Shop.
Wenn ihr Lust habt, dann guckt doch mal bei Frau Luftkuss vorbei.

Sonntag, 2. August 2015

Schrauber-Seife und rosa Autos


Den Rest vom "rostigem" Leim habe ich hier versenkt:




Distelöl h.o., Kokos, Reiskeim, Kakaobutter, Zucker, Salz, Pigment, PÖ, ÜF 10%