Montag, 15. März 2010

Seifenküche ist "aufgetaut"

Nachdem es mir in meiner unbeheizten Seifenküche die letzten Wochen einfach zu kalt war - brrrrrrrrr - ich mag auch nicht die Heizlüfterluft in so kleinen Räumen - war es heute doch mal wieder angenehmer = die Seifenlust hat gesiegt.
Das Ergebnis davon sind zwei Seifen, die z.Z. noch schlafen:

1.
Drachenblut - ähhhh braun
Inhaltsstoffe: je 25% verseiftes Avocadoöl, Rapsöl, Olivenöl, Mandelöl, Wasser, PÖ Drachenblut von Florambiente, Seidenprotein, ÜF 15%

Ihr habt bestimmt schon gesehen: Es ist mal wieder eine typische Lacky-Seife - sie enthält nur flüssige Öle und da das PÖ sowieso färbt, habe ich selber es gar nicht versucht ;-) und da der PÖ-Name passt, habe ich den Drachentray gewählt.

2.
Sanddorn-Aloe
Inhaltsstoffe: verseiftes Palmkernöl, Rapsöl, Kokosnußöl, Olivenöl, Shea Butter, Mandelöl, Wasser, Oliven-Mandelkerngranulat, PÖ Aloe + PÖ Sanddorn von Florambiente, Pigment, ÜF 15%

Sie ist geschichtet, da beide PÖs dazu neigen anzudicken.

Fotos wird es wohl am Mittwoch geben.

Und als nächstes muss ich eine schon lange versprochene Seife in Angriff nehmen.

Kommentare:

Kreatives Chaos made by Andrea hat gesagt…

Da bin ich schon gespannt auf die Fotos... die Zusätze sagen mir ja nix, außer dass ich eh weiß, dass Du ganz wundervolle Seife zauberst...

Ja, das mit dem Winterschlaf kenne ich auch... muss mich gerade auch mal wieder zu kreativen Dingen aufraffen...

GLG

Andrea

wupperbaer hat gesagt…

Das liest sich ja ganz toll...und duften? schade, kein Duftinternet...aber Deine Seifen sind ja eh der Hit....warte auf Bilder....

GGLG Regina

P.S. das mit der Kälte kenne ich...der Nähbereich war auch manchmal A-Kalt...

Lacky hat gesagt…

Die Seifen duften wie sie heißen:
Nr. 1 nach PÖ Drachenblut
Nr. 2 nach
Schicht 1: Sandorn +
Schicht 2: nach Aloe
LG Iris