Montag, 23. August 2010

Auch ich kann Seifenbeton sieden

Da war das PÖ schneller als ich:


Rapsöl, Olivenöl, Reiskeimöl, Kakaobutter, Mandelöl, Lanolin, Wasser, PÖ, Pigment, ÜF 10%

Ein Stück davon habe ich dann in Scheiben geschnitten und in einer unbedufteten Seife versenkt:

1 Kommentar:

Stemmel hat gesagt…

Man muss sich nur zu helfen wissen! Auch die vermeintlich verunglückte Seife lässt sich noch weiter verarbeiten.

LG
Dagmar